Ohne dich schlafe ich ein. Für immer.

Ich schaue aufs Meer hinaus und ich denke an dich. Hier versuche, ich ruhig zu sein und all die Verletzungen hinter mir zu lassen. Aber es geht nicht. Tränen kommen hervor und rollen über meine Wangen. Ich beginne zu weinen und ich spüre all die Schmerzen, all die Trauer, alle Wunden, alle nicht erfüllten Wünsche, … Weiterlesen Ohne dich schlafe ich ein. Für immer.

Wenn die Trauer zu deinem Leben gehört.

Ich habe früher immer (und ich weiss, dass man das Wort "immer" mit Bedacht wählen sollte, aber hier stimmt es) daran gedacht oder vielmehr schon daran geglaubt, dass einmal (ja, einmal; wann, das je sein wird, wusste ich natürlich absolut nicht) alles "gut" sein wird. Dass ich glücklich und ganz zufrieden sein werde und meine … Weiterlesen Wenn die Trauer zu deinem Leben gehört.

Whoever the fuck says so. For me, it looks like the truth.

Er/Sie/oder: whoever the fuck sagen: Haha, asozial. In deinem Inneren versteckst du was. Etwas, das niemand sehen soll. Ha, sonst wirst du sowieso abgestempelt. Wer die anderen ablehnt, wird selbst auch abgelehnt, haha. Und Künstler!? Du willst nur haben, was die anderen haben. Aber du bist kein Künstler! Nee, haha, das tut dir grad weh. … Weiterlesen Whoever the fuck says so. For me, it looks like the truth.