Hände. Weil wir nie aufgegeben haben.

Wenn wir es nicht versuchen, werden wir doch scheitern. Wenn wir nicht hoffen, werden wir nie glauben. Wenn wir aufgeben, werden wir nie wissen, wie sich kämpfen anfühlt. Wenn wir nicht lieben, haben wir schon verloren.

Wenn wir traurig sind, dann gehen wir ein Stück weiter.
Wenn wir weinen, machen wir den nächsten Schritt.
Wenn wir nicht mehr weiterwissen, schauen wir bei der nächsten Abzweigung um die Ecke.
Wenn wir denken, verloren zu haben, findet uns jemand.

Wenn ich dich nicht mehr spüre, dann liebst du mich umso mehr.
Wenn ich nichts mehr glaube, nicht mal mehr den Untergang, dann rufst du an.
Wenn ich hilflos rumliege, dann schreibst du mir.
Wenn ich nicht schlafen kann, dann denkst du schon die ganze Zeit an mich.

Weil du mich liebst.
Weil es nicht umsonst ist.
Weil du nicht loslässt.
Weil ich ohne Angst bin, wenn du mir gegenüber sitzt.
Weil ich dich schon von weitem sehe und weiss, dass du es bist.

Alle diese Schönheit.
Endlich findet sie mich.
All diese Wärme.
Alle Herzen.
Alles Fühlen.
Alles Geben.
Und nichts für mich nehmen.
Weil du gibst es mir gratis.

Ich liebe dich.

Alle Hände.
Jetzt sehen wir, wie schön sie sind.

Wir haben nicht aufgegeben!

Photo by S L on Unsplash

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s