Alles/Nichts/Viel/Wenig/Mit/Ohne/Du/Ich/Ach, scheisse, was wissen wir denn schon.

Alles, was sie suchte, war Liebe.
Die Katze nicht im Sack.
Den Hund lebend und nicht tot.
Die Sterne sollten funkeln.
Die Sonne nicht brennen, aber angenehm scheinen.
Das Wasser sollte nicht vom Sturm gepeitscht werden.
Ihr Körper sollte ganz ihr gehören.
Ihre Hände fein bleiben.
Ihre Haare nicht verfetten.

Niemand.
Alle.
Viele.
Nichts.
Alles.
Wer weiss.
Vielleicht.
Jetzt.
Später.
Nie.
Immer.
Für immer.
Schwarz oder Weiss.
Oder: Egal.
Werden wir es sehen?
Wer weiss das schon.
Werden wir verstehen?
Ach, diese Fragen!

Sie geht zu ihm.
Er geht zu ihr.
Und zusammen?
Machen sie Liebe?
Ein Kuss?
Berühren?
Vertrauen sie einander denn?
Können sie das?
Wollen sie es?
Was wollen sie?
Wann?
Wo?
Wie?
Wozu?
Ist das Liebe?
Kann ein Wort soviel auslösen?

Und warum fragen wir uns das alles denn (überhaupt)?

Photo by Brooke Cagle on Unsplash

2 Kommentare zu „Alles/Nichts/Viel/Wenig/Mit/Ohne/Du/Ich/Ach, scheisse, was wissen wir denn schon.

  1. Und warum fragen wir uns das alles denn (überhaupt)?
    —–
    Weil wir uns von der richtigen Antwort erhoffen, dass sie uns den Schmerz des Nichtwissens wegnimmt.

    Die Alternative zeigt der Zen-Buddhismus auf. Die Bereitschaft alles einfach nur geschehen zu lassen, ohne Forderung auf wieso und warum.

    Für mich leider so ziemlich das Schwerste ever.
    Eine Antwort die keine Fragen mehr offen lässt ist auch mein Traum. Doch in der Zwischenzeit weiss ich schon, dass es ein Traum bleiben wird, denn eine solche Antwort gibt es nicht.

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    D.B.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s