Niemand hat gesagt, dass wir nackt rumlaufen müssen. Aber verdammt, doch nicht mit dieser riesigen Maske über den Kopf und getarnt bis zu den Füssen.

Langsam geht zugrunde, was zugrunde gehen muss. Alles, was wir dachten, was wir seien, vergeht. Denn: Wir waren nicht das, was wir dachten, zu sein. Wir SIND nicht das, was wir dachten zu sein.

Das Wasser wird uns alle überfliessen und zudecken.
Wir werden chancenlos dagegen sein.
Überhaupt sind wir absolut machtlos, wenn wir gegen etwas sind.
Warum waren wir nicht wir?
Warum haben wir uns so verstellt?
Warum liefen wir ALLE mit Masken herum?
Es war doch nicht ein Theater, es war doch das Leben.
Das einzige das wir hatten.

Jetzt sind wir am Heulen, weil wir alle es bereuen.
Und wir fragen uns jetzt – ja, erst jetzt – wie wir es hätten anders machen können.
Alle fragen wir es uns.
Und alle sitzen wir im gleichen Boot.
In einem Boot, gefüllt mit Tränen.
Gefüllt mit Menschen, die jetzt nachdenken.
Und merken, dass es eigentlich kein Theater gewesen wäre.
Wir alle aber wie Schauspieler gespielt haben.
Unser Leben als eine Vorspiegelung von falschen Tatsachen gelebt haben.
Traurig.
Tragisch.
Es gab nur dieses eine Leben.

Musik: A-ha – Out of blue comes green

Photo by Laura Chouette on Unsplash

Ein Kommentar zu „Niemand hat gesagt, dass wir nackt rumlaufen müssen. Aber verdammt, doch nicht mit dieser riesigen Maske über den Kopf und getarnt bis zu den Füssen.

  1. Wir haben es alle gemacht und machen es noch heute, weil wir uns davon einen Profit versprachen.
    Wir wollten gefallen um jeden Preis, um in der Schule oder im Beruf gemocht zu werden, bewundert zu werden – und wir wollten uns genauso damit selbst gefallen.
    Denn wir denken, wenn wir anderen gefallen, dann müssen wir wohl liebenswert und bewundernswert sein.
    Wir wollen schöner und klüger sein, als die meisten anderen, weil wir das brauchen für unser Selbstbewusstsein – FÜR UNSER EGO !!!!
    Erst wenn wir alt genug um auf keine berufliche Position mehr angewiesen zu sein, und alle Beziehungen, um die wir uns bemüht haben, trotzdem in die Brüche gingen, erst dann haben wir die Chance zu erkennen, dass wir niemals wegen dem geliebt wurden, was wir so verzweifelt versucht haben, zu sein.
    Und dass es niemanden gibt, ausser uns selbst, der uns wirklich lieben möchte und lieben kann.
    ❤ ❤ ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s