Untergehen.

Schon seit Tagen ist es jetzt so kalt, dort wo ich wohne. Mein Herz friert und meine Seele irrt heimatlos umher. Es wird jetzt immer dunkler. Schwarze Wolken ziehen ein bei mir. Dunkelheit erfasst mich tiefer und tiefer. Ich möchte etwas fragen, aber ich bringe keinen Laut aus mir heraus. Werde ich jetzt sterben?

Mein Leben lang habe ich gekämpft.
Es zumindest versucht.
Und jetzt soll es vorbei sein.
Ohne das Ziel erreicht zu haben.
Ohne die Liebe erfahren zu haben, die ich mir gewünscht hätte.
Ohne, dass ich meine Schuldgefühle in den Griff bekommen hätte.
Ohne das Gefühl gehabt zu haben, viel gegeben zu haben.
Ohne das Gefühl gespürt zu haben, genügt zu haben.

Aber was ist schon Liebe.

Photo by Bryan Minear on Unsplash

Musik: Evanescence, Lost In Paradise

2 Kommentare zu „Untergehen.

  1. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass in dieser Welt „Liebe“ nur ein Wort ist, denn es gibt sie nur solange, wie Du eine BEREICHERUNG in irgend jemandes Leben bist. Kannst Du, aus welchen Gründen auch immer, das nicht mehr geben, sondern brauchst sogar selber Hilfe, dann empfinden die Menschen das als BELASTUNG, und das Thema Liebe hat sich erledigt.
    Doch ich meine nicht, dass der Mensch deshalb „schlecht“ ist, sondern dass es ihm nicht möglich ist, altruistische Gefühle für einen anderen zu haben…..ausgenommen Elternliebe, denn diese ist als göttlicher Gen angeboren…..allerdings auch nicht bei allen.

    Und Nein, mein Mädchen, Du wirst nicht sterben, ohne auch einmal wirklich glücklich gewesen zu sein, wenn Du Dir die Chance dazu gibst, indem Du Dich vom Selbstmitleid distanzierst.
    Und ich spreche aus reiner Erfahrung, weil ich sie auch jetzt immer wieder noch praktiziere – doch endlich so weit bin, dass ich es erkenne; und damit die Möglichkeit habe wieder damit aufzuhören.

    Und wann immer mir das dann gelingt merke ich, wie plötzlich alles leicht wird und unkompliziert – hmm, bis halt zum nächsten Absturz 😆

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s