Silence. Stille.

Angst vor mir.
Angst vor dem, was ich denke, dass ich sei.
Angst, dass es nochmals nicht klappt.
Angst, dass morgen wieder morgen wird.
Angst vor allem, was da draussen umhergeht.
Da ist.
Sich bewegt.
Auf mich zukommt und mich nicht in Ruhe lässt.
Mich fixiert und mich unwohl werden lässt.

Ich wollte doch nur bei dir sein.
Und jetzt muss ich leben.
Ich wollte nur mit dir reden.
Jetzt muss ich der Gesellschaft Rede und Antwort stehen.
Ich wollte nur in der Stille in deinen Armen sein.
Jetzt muss ich mich mit meinen Armen wehren.
Ich wollte nur dich lieb haben. So lieb.
Jetzt muss ich versuchen, alle gern zu haben.

Ich verstehe das irgendwie nicht.
Es macht mich ratlos und traurig.
Hilflos und belastet.
Beladen und angegriffen.
Rastlos und manchmal kraftlos.
Ich fühle mich richtig schwer.
Schuld.
Fühle die Ablehnung.
Wie sie sich in meinem Körper breit macht.
Und mir Worte der Trostlosigkeit zuspricht.

Ich wollte meinen Weg finden.
Jetzt bin ich nur noch tiefer im Dickicht und so weit von meinem Weg entfernt.
Ich wollte nicht alleine gehen und jetzt verliere ich auch noch die anderen.
Und merke, dass mein Weg nicht der der anderen ist.

Aber wo denn befindet sich mein Weg?

Ich möchte in einen Raum kommen, wo ich nichts mehr sagen muss.
Wo nur noch Musik ist.
Die mich heilt und mich auf meinen Weg führt.
Und dann begleitet.
Die mein Herz weich macht und meine Seele berührt.
Nährt.
Ihr eine Wohnung zum Wohnen gibt.
Und einen Ort, wo sie gut aufgehoben ist.
Und wo ich nie mehr Angst haben muss.
Dich finde.
Und ich nichts mehr erklären muss.
Wo ich den Teil finde, nachdem ich gesucht habe.

Was nicht verstanden wurde.
Und nicht gesehen wurde.

Aber ich kenne mein tiefes Inneres vom Fühlen.
Und weiss, dass es dazu das einpassende Stück geben muss.
Geben soll.
Geben sollte.
Denke ich.
Glaube ich.
Hoffe ich.

Photo by Scott Umstattd on Unsplash

Musik: Evanescence, Lithium

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s