Aber wir haben doch geglaubt! Und gehofft!

Ohne Gott.
Ohne Teufel.
Ohne die Engel und ohne alle Dämonen.
Gehen wir voran.
Tag für Tag.
Monat für Monat.
Jahr für Jahr.
Und wir suchen, weil wir denken, es gäbe etwas zu finden.
Wir graben.
Wir schaufeln wie wild.
Denn so werden wir doch bestimmt fündig?

Aber nein.
Wir sterben, ohne gefunden zu haben.
Wir werden als Asche über dieser Erde ausgestreut, ohne sie verstanden zu haben.

Aber wir haben doch geglaubt?
Wir haben doch gehofft?
Wir haben doch alles gut machen wollen?
Und nie versagen wollen?

Doch das alles hat nichts gebracht.
Wir haben trotz dem allem nicht gefunden.

Am Schluss bleibt etwas Asche von uns übrig.
Und auch von der gibt es kurze Zeit später nichts mehr zu finden.

Photo by pawel szvmanski on Unsplash

2 Kommentare zu „Aber wir haben doch geglaubt! Und gehofft!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s