Ich bin so stolz auf mich. Wie ich das 2018 als Hero abschliesse.

Hallo zusammen

In diesem Blogartikel ziehe ich ein kurzes Fazit über dieses am ablaufende Jahr 2018.

Ich bin grad ein bisschen stolz auf mich. Dieses Jahr ist einiges gegangen. Ich habe mich aus dem Christentum gelöst. Und da hat sich schon einiges getan. Ich muss mehr Verantwortung für mich übernehmen. Überlegen, was ich möchte. Wie ich mich entwickeln möchte und wo ich mich am wohlsten fühle. Dieser Prozess wird sicher im nächsten Jahr weitergehen.

Ich hatte ein gutes Gespräch mit einer Kollegin und ich glaube, die Beziehung zwischen uns ist jetzt wieder viel besser. Und das Gespräch war interessant und spannend.

Ich habe mich geöffnet für viele Dinge. Für weitere spirituelle Formen, für nicht-spirituelle Formen. Z.B. bin ich den Freidenker*innen beigetreten und beachsichtige, da an ein paar Anlässen im nächsten Jahr teilzunehmen. Ich bin offen, mich auszuprobieren in verschiedenster Hinsicht.

Ich habe mich ein bisschen auf die Suche nach dem Mann in mir gemacht. Und gemerkt, dass das eigentlich wichtiger ist als ich bis jetzt gedacht habe. Aber da will ich mich nicht an gängigen Männerbildern orientieren, sondern herausfinden, was das für mich persönlich bedeutet.

Ich denke, ich habe an Selbstbewusstsein gewonnen und bin eher von mir überzeugt. Und habe den Impuls, auch mal für etwas zu kämpfen und mal ein Beziehung zu „wagen“. Und auch in dieser Hinsicht habe ich eher mehr Selbstbewusstsein und -überzeugung, denke ich.

Dann werde ich Ende dieses Jahres in eine andere Stadt zügeln. Dafür habe ich recht lange gesucht. Aber jetzt ist es eigentlich ein sehr guter Jahresabschluss und dann kann ich das nächste Jahr in einer neuen Stadt beginnen.

Ich werde im nächsten Jahr vom Kalender von Mia, Michaela und Julia begleitet. Darauf freue ich mich auch schon.

Ich werde dieses Jahr zum ersten Mal nicht Weihnachten mit meiner Familie feiern, worauf ich mich eigentlich freue. Denn ich kann jetzt mal was anderes ausprobieren und schauen, was sonst so läuft.

Euch einen guten vorweihnachtlichen Dezember
thoughts on life

2 Kommentare zu „Ich bin so stolz auf mich. Wie ich das 2018 als Hero abschliesse.

    1. Vielen Dank für deinen netten Kommentar.

      Ja, es ist einiges gelaufen in diesem Jahr. Natürlich auch mit Ups und Downs.

      Ich wünsche dir ebenfalls noch einen guten Jahresabschluss und einen guten Start ins 2019. Und ja, der Kalender ist parat fürs 2019.

      Liebe Grüsse dir auch!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s