Spring, spring, spring! Denn du bisch verlore!

We du nümm wosch läbe, de nimmi di a dr Hand.
We du ir Höll bisch, de holi di zrügg i Himmu.
We du nur no schwarz gsesch, de bringi Farb i dis Läbe.
We du am Ändi bisch, bliebi di ganzi Nacht bi dir.
We du vom hüle ganz nass bisch, trockne i di ab u lache di liebevoll a.
We du hoffnigslos am Wegrand hockisch, chumi vrbi u bringe dir Sterchig.

* * *

We du de trotzdem springsch, de landisch du i minä Arme.
Z meischte andere wird irgendeinisch vergah, aber d Liebi cha nie ende.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s