So schön, gibt es dich!!!

Wenn sie an ihren Orgasmus denkt, wir ihr schlecht. Wenn sie an seinen Orgasmus denkt, dann kotzt sie.

Wenn sie an Gott denkt, dann erbricht sie sich über der WC-Schüssel. Auch als sie schon längst nicht mehr kotzen kann, muss sie immer noch würgen.

Wenn sie Jesus am Kreuz sieht, dann wird ihr ziemlich schlecht. Wenn sie das angebliche Blut aus seinen Seiten rausfliessen sieht, dann verspürt sie grössten Harndrang. Meistens reicht es nicht aufs Klo und sie pinkelt sich in die Hose.

Ich glaube, wenn Gott ebenfalls pinkeln könnte, dann würde er mit ihr zusammen pinkeln. Weil es einfach zusammen viel mehr Spass macht.

Als Judas am Galgen hing, sprossen die wunderbarsten Blumen. Maria weinte vor Ergriffenheit und der Sohn Gottes krümmte sich vor Lachen. Wenn es denn gegangen wäre und er nicht an diesem Scheiss-Kreuz festgenagelt gewesen wäre.

Er, der die obige sie ziemlich gut kennt, ist gerade ebenfalls voll am Kotzen. Diese Welt kotzt ihn an. Diese Menschen kotzen ihn an. Er selber kotzt sich an.

Dann kotzt er sich voll. Nicht über die WC-Schüssel, sondern alles über ihn. Reibt sich die Haare mit der Kotze ein, wälzt sich in der Kotze. Dann schneidet er sich die Pulsadern auf, lässt das Blut herausspritzen und badet sich in seinem eigenen Blut.

Seine letzten Gedanken: Wie sieht sie jetzt wohl aus. Er wünschte, er hätte sie noch mal sehen können. Nochmal in ihr Gesicht blicken können.

Seine letzten Worte: keine.

Dann stirbt er.

Er konnte nicht wissen, dass sie ebenfalls gerade zum selben Zeitpunkt im Sterben lag. Sie erbrach sich noch ein letztes Mal, dann erstickte sie an ihrer eigenen Kotze.

Sein Blut und ihre Kotze fanden zusammen, vermischten sich und bildeten damit die Welt ab.

Diese verdammte, blutige, verkotzte Welt!

Kommentar verfassen