Schwarz. Schwärzer. Meine Seele.

Meine Seele ist schwarz.
Mein Geist schwach.
Mein Körper müde.
Meine Angst übermächtig.
Meine Furcht so gross.
Das Leben so klein.
Der Tod so nahe.
Die Hoffnung so winzig.
Die Kontrolle weg.
Die Füsse, sie gehorchen nicht mehr.
Die Augen, sie flackern.

Der Weg, den ich gehe, ist manchmal so schwer. Viele Stunden, die voller seelischer Schmerzen sind. Denn ja, meine Seele leidet. Ich habe nicht das Bein gebrochen, oder den Fuss verstaucht. Nein, ich habe eine unsichtbare Verletzung. Meine Seele ist gebrochen und verstaucht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s