Wenn ich genug getanzt habe, dann bin ich wieder bei dir. Und diesmal für immer!

Photo by Raj Eiamworakul on Unsplash

Du bist an meiner Seite. Und ich bin ratlos. An deinem Gesicht sehe ich, wie du leidest. An mir? Oder am Leben? An dir? Am Morgen noch hatte ich die grösste Hoffnung, dass wir es zusammen schaffen. Du und ich. Ich und du. Am Mittag gingen wir zusammen essen. Ich sah dir in die Augen. … Weiterlesen Wenn ich genug getanzt habe, dann bin ich wieder bei dir. Und diesmal für immer!

Mein neuer Shop ist online!

Voilà! Mein neuer Kleidershop ist online. Mit Logos von mir und Kleidern von spreadshirt. Die Logos entstehen immer spontan aufgrund einer Inspiration, die ich habe. Dann versuche ich, diese Idee textlich und gestalterisch umzusetzen. Und jetzt frage ich: what about you? Das ist nämlich der Name meines Shops. Denn die Kleider sollen dich dazu inspirieren, … Weiterlesen Mein neuer Shop ist online!

Kennt ihr auch Tätigkeiten, die ihr früher gemacht habt, die ihr dann aber aufgegeben habt, weil ihr euch als zu schlecht darin gesehen habt? Hier einige Beispiele aus meinem früheren Leben.

Photo by Jamille Queiroz on Unsplash

Hallo zusammen Hier mal wieder etwas Persönliches von mir. Ich bin grade das Buch "Der Weg des Künstlers. Ein spiritueller Pfad zur Aktivierung unserer Kreativität" von Julia Cameron am Lesen. Und dabei habe ich mir mal kurz die Aufgabe gestellt, zu überlegen, welche Tätigkeiten ich früher gerne gemacht habe/oder gemacht hätte und wo ich gescheitert … Weiterlesen Kennt ihr auch Tätigkeiten, die ihr früher gemacht habt, die ihr dann aber aufgegeben habt, weil ihr euch als zu schlecht darin gesehen habt? Hier einige Beispiele aus meinem früheren Leben.

Betrüger! Lügner! Alter, so geht das nicht!

Photo by Andrew Itaga on Unsplash

Am Altar da vorne opfert er sich selbst. Seine Träume. Seine Empfindungen. Seine Gefühle. Seine Wünsche. Seine Begehrlichkeiten. Seinen Geschmack. Am Schluss: Sein Leben und seine Identität. Zwar nicht mit Blut, dafür bezahlt er mit seinem Herzen. Für eine Person. Die er nicht kennt. Die er nie gesehen hat. Jesus. Sei verdammt! Sei verflucht! Ewig … Weiterlesen Betrüger! Lügner! Alter, so geht das nicht!

Suizid? Nicht in diesem Leben. Vielleicht dann im nächsten.

Photo by Jon Tyson on Unsplash

Suizid? Nicht in diesem Leben. Vielleicht dann im nächsten. Oder doch schon morgen? Oder übermorgen? Schmerzen, die nicht verschwinden. Wunden, die nicht heilen. Sehnsüchte, die nicht gestillt werden. Gedanken, die sich festgesetzt haben. Frauen, die vorbeigehen. Männer, die Angst machen. Hin- und hergerissen. Desillusion. Resignation. Und Stagnation? Die Hölle auf Erden heisst nicht, dass es … Weiterlesen Suizid? Nicht in diesem Leben. Vielleicht dann im nächsten.

Er verfluchte sie. Und sie redete nie wieder mit ihm.

Sie küsste ihn. Er dachte, er sei hässlich. Sie berührte ihn liebevoll. Er dachte, dass er dumm aussehe. Sie sprach mit ihm. Man merkte, dass sie ihn wirklich mochte. Er dachte, dass er ihre Zeit vergeude. Sie sagte ihm, dass sie gerne mit ihm schlafen möchte. Er dachte, dass sie sich nur über ihn lustig … Weiterlesen Er verfluchte sie. Und sie redete nie wieder mit ihm.

Er glaubte wieder daran, seine Identität wiederzugewinnen und dabei die Vögel zwitschern zu hören.

Photo by Bundo Kim on Unsplash

Nach einem Tag ohne Luft zum Atmen kam die Nacht mit Hoffnungslosigkeit. Wenn er am Tag noch gedacht hatte, die Nacht würde alles zum Besseren wenden, so merkte er jetzt, dass dies ein Trugschluss gewesen war. Denn die Nacht machte nur noch alles schlimmer. * * * Sie sass in der Taverne (nein, nicht in … Weiterlesen Er glaubte wieder daran, seine Identität wiederzugewinnen und dabei die Vögel zwitschern zu hören.

The night they drove old dixie down. Nein, in dieser Nacht habe ich nicht mit Joan Baez geschlafen. Denn diese war in der Nacht bei Bob Dylan.

Photo by ian dooley on Unsplash

Am Morgen war da der Stachel. Sie war vor seinen Augen. Den Mittag nahm er gar nicht wahr. Am Abend heulte er. Sprachlos Wortlos. Es wollte nicht raus. Da frass er alles in sich hinein. Sie kam. Sie durchstreifte seine Gedanken. Er wurde mitgerissen. Was er spürte? Ablehnung. Auslachen. von seiner Person. von seiner Identitiät … Weiterlesen The night they drove old dixie down. Nein, in dieser Nacht habe ich nicht mit Joan Baez geschlafen. Denn diese war in der Nacht bei Bob Dylan.