Mir tut gut, wenn…

-Mir tut gut, wenn ich inspirierende Zeitungsartikel lese (und hier meine ich insbesondere eine Wochenzeitung aus Deutschland), wo ich mich danach jeweils echt besser fühle und einfach meinem Denken Nahrung geben und auch meine Seele stärken kann.

-Mir tut gut, wenn ich mich mit guten Freunden (natürlich weiblich wie männlich gemeint) treffe und mit ihnen Zeit zusammen verbringe. Und besonders, wenn es eine wirklich tiefe Freundschaft ist.

-Mir tut gut, wenn es Herbst wird.

-Mir tut gut, wenn ich spüre, dass ich wirklich geboren bin, um frei zu sein. Und nicht, um in Zwängen zu leben.

-Mir tut gut, wenn ich bei jemandem zu Gast bin und ich dort gemütlich einen Kaffee trinken kann (da ich zuhause keinen Kaffee trinke).

-Mir tut gut, wenn ich glücklich bin und ich die Natur geniessen kann.

-Mir tut gut, wenn meine Seele ruhig wird und Hoffnung schöpft.

-Mir tut gut, wenn ich überzeugt werde, dass meine Ideen gut sind und ich einen Beitrag „in der Gesellschaft“ leisten kann, der Menschen berührt oder sie inspiriert.

-Mir tut gut, wenn der Morgen anbricht.

-Mir tut gut, wenn die Angst verschwindet.

-Mir tut gut, wenn ich weiss, dass ich leben darf.

Ein Kommentar zu „Mir tut gut, wenn…

Kommentar verfassen