Weil sie ihn liebte.

Langsam fiel er, dann immer schneller und schneller. Er wusste nicht, wie das ausgehen würde und irgendwie hatte er es nicht mehr unter Kontrolle.

Ganz unten war sie und breitete ihre Arme aus, um ihn aufzufangen. Und ja, sie fing ihn auf. Ohne sie wäre er wohl zerschellt, dort in der Tiefe, in der Dunkelheit und in der Orientierungslosigkeit.

Soviel Liebe spürte er. Und ja, sie war nur für ihn dort gewesen. Nicht einfach zufällig oder weil irgendeine Serie grad ausgefallen war, die sie sonst immer schaute. Sie hatte an ihn gedacht und war deshalb zur Stelle. Und vorallem: Weil sie ihn liebte.

Kommentar verfassen