Wasser. Viel Wasser. Und sie war dort.

Er fiel ins Wasser. Das Wasser war tief. Aber sie wartete dort auf ihn. Ihr Gesang war wunderbar und er durchlebte seine tiefsten Verletzungen, die er in sich trug, nochmals. Aber dann setzte die Heilung ein. Die Melodie holte ihn zurück ins Leben. Obwohl: Was wusste er denn schon, was "das Leben" ist. Noch für … Weiterlesen Wasser. Viel Wasser. Und sie war dort.

Heilige Scheisse, es ist echt! Und es bleibt echt!

Bild: © pathdoc – stock.adobe.com

Er sagte zu ihr, komm tritt ein in die Welt des Traums. Sie lernten sich kennen. Wo? Egal wo. Wann? Egal wann. Wie? Ach, das ist doch egal. Ganz und gar. Zumindest für diese Geschichte hier. Denn es ist die Geschichte, wie sie in diese Welt des Traums eintrat und diese zu ihrer Realität wurde. … Weiterlesen Heilige Scheisse, es ist echt! Und es bleibt echt!

Er sah diese Katze. Und sie sah, dass diese Katze böse schaute.

Die Katze war noch das friedlichste, was sie an diesem Tag sah. Zumindest wenn es nach ihren Gedanken ging, war die Welt kein friedlicher Ort. Oder waren es die Menschen, die sie so beschäftigten. Und sie, sie wusste an diesem Tag auch nicht genau, wer sie war. Eine sie oder ein er. Und an diesem … Weiterlesen Er sah diese Katze. Und sie sah, dass diese Katze böse schaute.

Bei ihr. Oder bei ihm. Oder bei ihr und bei ihm.

Bild: © Creativemarc – stock.adobe.com

Als er herauskam, war er geläutert und gereinigt. Dachte er zumindest. Für einen Augenblick. Kurz. Er sah sie. Ein Kuss? Sie ging, er sah sie entschwinden. Er ging ihr nach. Solange, bis er im Begriff war, sich selbst zu verlieren. Er gab es auf. Als er sie in der Stadt zwei Tage später wiedersah, wollte … Weiterlesen Bei ihr. Oder bei ihm. Oder bei ihr und bei ihm.

…In eigener Sache: Zukunft Blog…

Hallo zusammen Ich mache mir zurzeit ein bisschen Gedanken, wie sich mein Blog entwickeln soll. Eigentlich finde ich, bin ich nicht so super in persönlichen Erlebnissen schildern, oder muss mich dazu auch teilweise recht aufraffen. Also ich wünschte mir eigentlich schon eher, gute Geschichten zu erzählen, aber da ist mir bis jetzt einfach noch nichts … Weiterlesen …In eigener Sache: Zukunft Blog…

Angst, schlafe jetzt.

Ich habe Angst. Vor Menschen. Vor jeder Begegnung. Wo auch immer. Ich habe Angst, abgeschlagen zu werden. Ich habe Angst, blöd angemacht zu werden. Ausgelacht zu werden. Verspottet zu werden. Nicht beachtet zu werden. Ausgeschlossen zu werden. Abgelehnt zu werden. Ich habe Angst vor dem Anderssein. Ich habe Angst vor dieser Welt. Vor jedem Blickkontakt … Weiterlesen Angst, schlafe jetzt.

Danke. Und Punkt.

Wieder einmal traurig. Punkt. Danke. Manchmal denke ich, es wird stärker. Desto mehr ich eigentlich vorwärts komme. Irgendwie einsam, obwohl ich Freunde habe. Aber das hat mit Freunden nichts zu tun. Es ist eigentlich meine Angelegenheit. Der Blick (die stärkste Tageszeitung der Schweiz) berichtete gestern von einem einsamen Menschen. Das war ich (übrigens). Vielleicht mein … Weiterlesen Danke. Und Punkt.

Die Christen und ihr dunkler Fleck oder wie mich die Weihnachtsfeier und ihre Atmosphäre krank machen.

Bild: © kebox – stock.adobe.com

Hallo zusammen In den letzten Tagen habe ich den Entschluss gefasst, dieses Jahr die Weihnachten nicht mehr zu feiern. Also dies betrifft vorallem die Familienfeste, wo ich nicht mehr hingehen will. Vielleicht werde ich es dieses Jahr auch auf allfällige weitere Familienfeste ausweiten, wenn es denn solche geben würde. Dies hat jetzt nur bedingt etwas … Weiterlesen Die Christen und ihr dunkler Fleck oder wie mich die Weihnachtsfeier und ihre Atmosphäre krank machen.

Zwar unsichtbar, aber sie tun so weh!

Bild: © DREIDREIEINS Foto – stock.adobe.com

Hallo zusammen In diesem Artikel geht es um meine einengenden Gedanken, die mich eigentlich mehr oder weniger mein Leben lang begleiten und für mich eigentlich sehr schlimm sind. Negative Gedanken über Menschen, viele Vorurteile, viele negative Bewertungen über Menschen und andere Ansichten, über Dinge, die man so und nicht anders zu tun hat, es sonst … Weiterlesen Zwar unsichtbar, aber sie tun so weh!

Gott mag es nicht geben. Aber Wunder schon.

Er sass da und sie war da. Er wünschte sich, von ihr angenommen zu werden, aber er glaubte nicht wirklich daran. Er hatte andere Erfahrungen gemacht. Alle die er's und die sie's in der Welt hatten ihn nicht willkommen geheissen in ihrem Kreis. Er war wahrscheinlich von Grund auf nicht abgeneigt den Menschen gegenüber. Aber … Weiterlesen Gott mag es nicht geben. Aber Wunder schon.