Meditation/Kontemplation: 2. und 3. April 2018

Gedanken während der Meditation/Kontemplation.

2. April 2018

-Deinen Weg gehen.
-Dich ausleben.
-Deine Gedanken müssen raus aus dir! Ans Licht!
-Basel (in eine neue Stadt ziehen)
-Höre auf dich. Auf dein Innerstes. Auf deine Eingebungen. Auf deine Intuition.
-Lerne, mit der Intuition zu leben.
-Schaffe Kunst. Durchbruch. Nicht aufgeben. An dich glauben.
-Nische. Deinen Ideen trauen.
-Stimmen hören.

3. April 2018

-Glaube an dich. Gib nie auf. Gib deine Pläne und deine Träume nicht auf. Halt an ihnen fest. Auch, wenn es Angst macht oder Unsicherheit aufkommt.
-Liebe dich selbst. Wie du bist und wie du denkst, fühlst und handelst.
-Du bist gut, so wie du bist.
-Sei mutig. Höre auf dich.
-Lebe deine Intuition. Lerne immer mehr, auf deine Intuition zu hören. Denn es kommt gut.
-Lerne, an dich zu glauben.
-Trau dir und deinen Werten und den Gedanken, die du hast und die du dir machst.
-Du darfst anders sein und anders denken.
-Lebe dich aus. Sage, was du denkst. Sei authentisch und höre auf dich.
-Nehme nicht die Welt, die dich umgibt, zum Massstab. Sondern deine Gefühle, Wahrnehmung, deine Gedanken und dein Sein.
-Sei. Lebe in dir. Lebe dich aus.
-Drück dich aus. Höre auf dich.

Kommentar verfassen