Wenn dich ein Thema in einen Strudel ziehen will.

Hallo zusammen

Ich will in diesem Blogbeitrag kurz erzählen, wie ich recht schnell von Themen eingenommen werden kann.

Für mich kann das teilweise zu einem Problem werden, wenn ich mich von einem Thema zu sehr vereinnahmen lasse. Ich nehme das Thema dann atmosphärisch wahr, tauche in die Welt ein und wenn ich nicht aufpasse, dass ich früh genug wieder herauskomme, komme ich in eine Art Strudel. Es folgen dann Gedanken und eine Stimmung, die mich belasten und mitreissen wollen. Ich habe dann Mühe, mich davon abzugrenzen und wieder „zu mir zurückzukommen“. Ähnliches kann auch im Alltag passieren, wenn es irgendwas gibt, wie ein Trigger, das plötzlich meine Stimmung um hundertachzig Grad dreht. Das können ganz unscheinbare Dinge sein, Gedanken, ein Gefühl, oder ein Gedanke, der dann zum Gefühl führt. Es kann natürlich auch ein Trigger sein, der zum Positiven führt. Manchmal kämpfe ich aber auch damit, nicht plötzlich abzutauchen in eine negative Spirale und das kann manchmal anstrengend sein und es ist nicht immer so vorhersehbar. Mir werden diese Dinge erst in letzter Zeit richtig bewusst und ich überlege mir, wie eine Strategie aussehen könnte, damit umzugehen. Eine Zeitlang dachte ich, dass das nicht sein darf, dass ich was falsch mache, dass es so ist und dass das Ganze einfach weg muss. Jetzt ziehe ich in Betracht, dass es vielleicht nicht einfach „weg“ gehen wird, ich nicht die Schuld dafür habe, ich vielleicht zu einem gewissen Mass so gestrickt bin, dass ich empfindlich und sensibel auf Gedanken, Welten von anderen und Stimmungen reagiere und ich lernen MUSS, damit umzugehen, anstatt zu warten, bis es einfach weg geht.

Ein lieber Gruss und alles Gute euch.
thoughts on life

Kommentar verfassen