The way I am. Ein Aufruf für den Rohdiamanten.

Dieser Beitrag ist ein Aufruf gegen die Anpassung. Ein Aufruf für den Rohdiamanten, der in dir ist. Und ein Aufruf zum Akzeptieren und Annehmen der anderen Rohdiamanten, aus denen die Mitmenschen bestehen. Ein Aufruf, überhaupt zu wagen, den eigenen Rohdiamanten zu leben.

Manchmal scheint es mir, dass die Gesellschaft (ja, die böse Gesellschaft) versucht, alle gleich oder ähnlich zu machen. Unangepasstes Verhalten soll eingeebnet werden, damit es gesellschaftskonform und „gesellschaftstauglich“ wird.

Klar darf man sich selber sein. Aber das ist nur soweit erlaubt, wie es das Arbeitsumfeld und die anderen Menschen erlauben. Wenn man diese Grenze überschreitet, dann kann man auf Widerstand und Unverständnis stossen.

Darum finde ich ist es wichtig und wünschenswert, wenn man Menschen im engeren Umfeld hat, die genau dieses Spezielle und Einzigartige in einem annehmen, zulassen und bestenfalls sogar fördern.

Man kann sich persönlich die Frage stellen, was einem wichtiger ist: Sich möglichst gesellschaftskonform zu verhalten oder den Mut zu haben, sich selbst auszudrücken und authentisch zu sein. Denn dann kann es gut sein, dass sich einem neue Möglichkeiten eröffnen, man neue Ideen hat und auch Menschen kennenlernt, die ebenfalls das Bedürfnis haben, sich so auszudrücken, wie sie es aus sich heraus empfinden und das Besondere und Individuelle leben möchten.

 

Vielleicht lohnt es sich, sich darüber einmal Gedanken zu machen. Wie möchte ich denn leben und was ist mir wichtig dabei?

Kommentar verfassen