Nüüt, nüüt, nüüt. Efach nüüt.

Du bisch nüt für mi. Nüt. Nüt. Nüüt. Mir heit zämä Sex gha. Nüüt. Mir hei üs liebi Sache gseit. Nüüt. Mir hei üs agschroue. Nüüt. Mir hei üs wieder versöhnt. Hei üs ewigi Treui gschwore. Ewigi Liebi. Das isch nüüt. Nüüt. Nüüt. Nüüt. I bi nüüt. U du ersch Recht nid. Efach nüüt. Iz … Weiterlesen Nüüt, nüüt, nüüt. Efach nüüt.

Am Abend, wenn die Sonne untergeht, da denke ich an dich. Und vorher und nachher die ganze Zeit.

Ich sollte im behüteten Familien-Biotop aufwachsen. Ich wuchs dort auf. Ich sollte mit der richtigen Religion aufwachsen. Ich wuchs mit dieser Religion auf. Ich sollte mit der Wahrheit konfrontiert werden. Ich wurde damit konfrontiert. Ich sollte von dem einzigen, wahren Gott begleitet werden. Ja, ich wurde von ihm begleitet. Ihm Familien-Biotop war kein Platz für … Weiterlesen Am Abend, wenn die Sonne untergeht, da denke ich an dich. Und vorher und nachher die ganze Zeit.

Ich erinnere mich an die Zeit zurück, wo unsere Hände immer füreinander da waren. Jetzt fehlt deine Hand.

Ich war lange weg. Ich habe Liebe gesucht. Ich habe sie nicht gefunden. Ich habe dich vor langer Zeit verlassen. Ich will dir sagen, mir tuts leid. So leid. Wie geht es dir? Ich bin grad müde. Grad leer. Grad nicht auf der Überholspur. Mir ist grad kalt. Meine Beine sind grad nicht sehr stark. … Weiterlesen Ich erinnere mich an die Zeit zurück, wo unsere Hände immer füreinander da waren. Jetzt fehlt deine Hand.

Anna, ich liebe dich! Anna, Anna, Anna!

Ich denke an dich. Mein Gefühl sagt: Es klappt nicht. Mein Verstand sagt: Der sagt nicht sehr viel. Ist zu müde grad zum was Sagen. Mein Wunsch sagt: Bitte, bitte. Immerhin ein bisschen. Wenn auch nur ein bisschen. Die Margritli-Blumenblättchen, die ich eins nach dem anderen ausreisse, sagen: Klappt-Klappt nicht-Klappt-Klappt nicht-Klappt-Klappt nicht... Meine Stimmen aus … Weiterlesen Anna, ich liebe dich! Anna, Anna, Anna!

Chönnti morn mal bi euch ir Werchstatt vrbicho. I möcht mi drum mal la untersueche. Irgendöppis louft da ziemlech schief.

Du bisch da. I ha Angst. I ha mit dir gredt oder ou gschriebe. Wi mes nimmt. Jitz hani Angst, dass du mi ablehnsch. Dasses scho wieder nid klappet. Nid emal Asatzwiis. Würum dassi Angst vor dem ha. Wils ebe reali Situatione git. Z.B. wemi öpper für nes Insta-Projekt fotografiert und i när doch nid … Weiterlesen Chönnti morn mal bi euch ir Werchstatt vrbicho. I möcht mi drum mal la untersueche. Irgendöppis louft da ziemlech schief.

Ich schaue jetzt nur aufs blaue Wasser hinaus. Mehr geht grad nicht. Sorry.

Manchmal da denke ich (oder: da habe ich gedacht), dass ich eigentlich schon ganz gut laufen kann. Aber dann kommst du, dann kommt ihr, dann kommt die Welt, irgendwer, irgendwas. Und ich falle doch wieder. Dann kommt ein Schmerz, der so weh tut. Der mir sagt, dass diese Person, diese Welt oder wer oder was … Weiterlesen Ich schaue jetzt nur aufs blaue Wasser hinaus. Mehr geht grad nicht. Sorry.